Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Tipps und Neuigkeiten

Sparen in Montpellier

  • Back to list
  • Previous post
  • Next post
Sparen in Montpellier

Ihr macht einen Sprachkurs in Frankreich und fragt euch wie ihr mir eurem Geld bloß auskommen sollt? Französisch lernen in Frankreich bedeutet auch, dass ihr etwas auf euren Konsum Achten müsst. Ich werde euch erzählen wie ich etwas sparen konnte oder zumindestens versucht habe meine Ausgaben zu minimieren und nicht mein ganzes Vermögen auf den Kopf hauen.

Als erstes möchte ich euch sagen, dass ein Sprachaufenthalt auch aus Spaß bestehen sollte. Ihr solltet natürlich nicht nur zuhause rumsitzen, damit ihr bloß keinen Pfennig ausgeht. Auch wenn ihr hier seid um französisch zu lernen solltet jedoch versuchen mit eurem Geld gut zu haushalten, damit ihr auch nicht nur gerade so am Ende der Woche um die Runden kommt. Ich gebe euch hiermit ein paar Tipps für eure Sprachreise nach Frankreich.

Mein erster Tipp, den ihr während eurer Sprachreise auf jeden Fall beachten solltet lautet: Plant etwas im Voraus. Dies bedeutet dass ihr nicht einfach immer Geld abheben sollt wenn ihr es gerade für nötig empfindet, sondern legt euch jede Woche ein gewisses Budget zur Seite. Dies sollte vielleicht etwas großzügiger gewählt werden um nicht jeden Cent umdrehen zu müssen. Es bedeutet aber auch nicht, dass kein Raum für spiel übrig ist. Es sollte lediglich einen Überblick verschaffen, damit ihr wisst wie viel ihr ungefähr ausgegeben habt. Ich zum Beispiel habe mir Briefumschläge für jede Woche vorbereitet und habe diese mit 100 € bestückt. Somit konnte ich mir ein gutes Bild über meine wöchentlichen ausgaben verschaffen. Ich habe im Schnitt rund 60 € pro Woche für Lebensmittel ausgegeben und 20 für Freizeitaktivitäten und mein Vergnügen. Plus minus etwas natürlich immer. Wenn ich also eine Woche auch mal weniger ausgegeben hatte, hatte ich die nächste Woche mehr Spielraum. Hatte ich jedoch mehr ausgegeben, musste ich etwas knapper treten.

Weiter rate ich euch, wenn ihr für eine längere Zeit hier seid: Sucht euch einen Job. Hier in Montpellier, vor allem im Sommer, suchen Cafés immer nach Aushilfen. Aber nicht nur Cafés, Supermärkte oder auch kleine Läden. Dafür sollte euer französisch halt doch schon ein wenig fortgeschritten sein. Weiterhin könnt ihr als Lieferant für Deliveroo oder andere Restaurants arbeiten. Eine weitere Beschäftigung aber wäre auch zum Beispiel Babysitting oder auf Tiere aufzupassen. Hier solltet ihr euch einfach im Internet etwas schlau machen und euch auf bestimmten Foren wie zum Beispiel Yoopies anmelden. Hier habt ihr auch noch die Möglichkeit mit den Kindern, wenn gewünscht, auf deutsch oder auf englisch zu Übungszwecken zu sprechen. Oder aber ihr bietet Deutschkurse an. Es gibt viele Möglichkeiten. Macht euch einfach online etwas schlau. Es ist doch immer besser mit etwas mehr Geld in der Tasche rumzulaufen.

Mein letzter Tipp, den ihr euch definitiv zu Herzen nehmen solltet lautet: Esst zuhause. Damit meine ich nicht, dass ihr nicht mal eine Ausnahme machen könnt. Mir persönlich ist jedoch hier aufgefallen wie teuer all diese Paninis und auf die Hand Lebensmittel sind. 5,50 hier für ein Panini, 4,50 für ein Sandwich und so weiter. Ich habe wirklich bemerkt wie sehr das den Geldbeutel leert. Alle die sich hier jeden Tag Paninis oder andere Snack während der Pause kaufen, merken am Ende der Woche wie viel sie doch wirklich ausgegeben haben und haben dann auf einmal kein Geld mehr übrig. Ich persönlich habe immer am Anfang der Woche einen Großeinkauf gemacht und mir meine Lebensmittel für die Woche besorgt. Dann habe ich versucht so gut wie möglich auch zu Hause zu essen, da es einfach den Geldbeutel mehr schont. Natürlich ist das nicht immer möglich. Manchmal will man dann doch mit seinen Freunden essen gehen oder hat Hunger auf einen kleinen Snack und das ist natürlich auch völlig in Ordnung. Wie bei allem kommt es auf die Menge an. Ich rate euch nur eure Ausgaben im Auge zu behalten damit ihr euren Französisch Sprachkurs in Frankreich fortsetzen könnt.

Wie ich bereits gesagt habe, solltet ihr natürlich während eurer Sprachreise nach Frankreich auch etwas genießen und euch auch hier und da mal was gönnen. Vor allem wenn ihr in Frankreich seid. Ich hoffe, euch ein paar hilfreiche Tipps, für euren Französisch Sprachurlaub gegeben zu haben.