Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Freizeit

Flohmärkte in Montpellier – Was gibt es hier während eurem Sprachaufenthalt in Montpellier zu entdecken

  • Zurück zur Liste
  • Vorheriger Artikel
  • Nächster Artikel
Flohmärkte in Montpellier - Was gibt es hier während eurem Sprachaufenthalt in Montpellier zu entdecken

Ich mache einen Sprachkurs in Frankreich um französisch zu lernen und da ich gerne mal etwas auf Flohmärkten in Deutschland rumgeschnuppert habe, dachte ich mir, dass ich mich doch auch hier mal nach Flohmärten umhören sollte. Nachdem ich mich dann schlau gemacht hatte, besuchte ich die Flohmärke der Umgebung dann nach und nach. Ich möchte einfach meine Erfahrungen mit euch Teilen, sodass ihr auf eurer Sprachreise nach Frankreich die Märkte in der Umgebung auch besuchen könnt…

Der erste Flohmarkt, den ich besucht habe war direkt im Park de Peyrou. Als ich damals noch in der ILA Residenz gelebt habe, die direkt neben dem Park de Peyrou ist, bin ich sonntagmorgens gegen 10 Uhr aufgestanden und habe mich für den Flohmarkt fertig gemacht. Gegen 11 Uhr war ich dann dort. Hier auf diesem Flohmarkt findet ihr wirklich viele Antiquitäten. Die Leute hier verkaufen meiner Meinung nach mehr oder wenige antike Dinge, wie alte Vasen oder Lampen. Der Markt ist auch nicht allzu groß, aber dafür recht interessant und sehr sehr schnell von der Stadtmitte zu erreichen. Sehr interessant auch um französich zu lernen, da die Standbesitzer euch gerade nur so mit neuem Vokabular bombardieren.

Als zweiten Flohmarkt, kann ich euch den Flohmarkt neben dem Fußballstadion in Montpellier nennen. Dieser ist allerdings etwas aufwändiger zu erreiche. Bei allen Märkten sollte man doch beachten recht früh zu kommen, da diese nur bis circa Mittag gehen. Nun ja, hier könnt ihr ganz einfach vom Place de la Comedie oder aber vom Bahnhof St. Roch eine Bahn bis zum Fußballstadion nehmen. Der Weg dorthin dauert gut 40 Minuten. Dann angekommen müsst ihr noch etwas laufen. Auf dem Flohmarkt dann selbst merkt ihr, dass hier so gut wie alles verkauft wird. Der erste Teil den man erreicht (je nachdem von wo man genau kommt) besteht aus einem Markt für früchte und Gemüse. Hier könnt ihr allerhand Obst zu günstigen Preisen kaufen. Etwas weiter dann findet ihr den wirklichen Flohmarkt. Hier verkaufen die Leute eher alten Elektrokram und eher Kleinzeugs. Ist auf jeden Fall ganz interessant, gefunden habe ich jedoch nichts. Das meiste ist wirklich war eher älteres Zeugs und hat mich jetzt nicht so angesprochen.

Der letzte und meiner Meinung nach auch der beste und interessanteste Markt war für mich der Flohmarkt in Palavas. Palavas liegt direkt am Meer und ist daher bei guten Wetter äußerst ansprechen. Hier muss ich leider gestehen, dass dieser Markt sonntags recht schwierig zu erreichen ist. Ich hatte daher Glück, dass ich mit meiner Gastmutter im Auto dorthin fuhren konnte. Mit dem Auto dauert es gut 20 Minuten. Mit der bahn denke ich, dass es etwas länger als eine Stunde sogar dauert. Also von daher rate ich euch, euch nochmal genauer schlau zu machen wenn ihr wirklich den Flohmarkt besuchen wollt. Zum Flohmarkt an sich kann ich sagen, dass hier nicht nur Antiquitäten verkauft werden. Hier findet ihr Klamotten, Schmuck, Deko-Artikel, Fahrräder bis hin zu Make-Up. Es ist wirklich echt interessant was hier verkauft wird. Ich habe mir dort ein einfaches Armband und eine Jacke gekauft. Nach dem Flohmarkt bietet es sich dann natürlich noch an eine Runde an den Strand zu gehen und ein paar Stündchen Sonne zu tanken. Auch wenn der Weg mit etwas mehr Umständen verbunden ist und es relativ lange dauert, lohnt es sich definitiv hier hin zu fahren. Allein schon weil ihr dann noch die Möglichkeit habt an den Strand zu gehen.

So, nun wisst ihr was ihr auf jeden Fall während eurer Sprachreise hier in Montpellier machen solltet. Es ist wirklich interessant einfach mit ein paar Freunden am Wochenende über diese Markte zu gehen. Mein weiß ja doch nie was man hier alles so findet und vielleicht ist ja etwas interessantes für euch und euren weitern Sprachaufenthalt in Frankreich dabei.