Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Erfahrungsberichte

Die erste Woche – Euer Sprachaufenthalt in Frankreich

  • Zurück zur Liste
  • Vorheriger Artikel
  • Nächster Artikel
Die erste Woche - Euer Sprachaufenthalt in Frankreich

Ich bin nun seit circa 4 Monaten hier in Montpellier um französisch zu lernen und würde sagen, dass ich mich hier nun eigentlich ganz gut eingelebt habe. Genau aus diesem Grund möchte ich euch ein paar Tipps für eure erste Woche eurer Sprachreise und euren Französischkurs in Frankreich geben.

In der ersten Woche meiner Meinung nach geht es darum die Stadt besser kennenzulernen. Geht raus und besichtigt die Stadt etwas und macht euch so mit eurer Umgebung vertraut, dass ihr wisst wo ihr was findet. Es ist eigentlich egal wann, hauptsache ihr erkundigt euch etwas.

Als erstes würde ich euch raten nach einem Supermarkt in euer Nähe zu suchen. Dies ist durchaus wichtig, da ihr ja auch bedenken müsst, dass ihr alles was ihr einkauft ja auch irgendwie mit nach Hause bringen müsst. Dies ist eigentlich nicht gerade schwierig, da ihr direkt im Stadtzentrum recht viele Supermärkte habt. Es kann jedoch sein, dass ein Laden etwas günstiger ist als ein anderer. Fragt einfach andere Mitschüler oder in eurer Französisch Sprachschule.

Als nächstes rate ich euch, euch mit dem Stadtplan etwas weiter vertraut zu machen und zu schauen wo genau welche Bahnen fahren. Es gibt zum Beispiel mehrere Bahnen die von der Station Gare St. Roch abfahren. Diese liegen allerdingt teilweise 50 Meter voneinander entfernt, haben aber wie gesagt den selben Namen. In Verbindung mit der Bahn, solltet ihr euch unbedingt ein Bahnticket zulegen. Denkt bloß nicht, dass ihr hier ohne Ticket fahren könnt. Auf einmal an einer Station stehen Kontrolleure die dann an allen Türen stehen, sodass ihr euch nicht einfach davon schleichen könnt. Wenn ihr erwischt werdet kostet es euch dann mal eben 60 Euro. Wenn ihr länger hier seid und mehr erkunden wollt, dann kauft euch ein Monatsticket. 30 Euro im Monat. Ich bin wirklich selten mit der Bahn hier gefahren und hatte mir daher ein einfaches 10er Ticket geholt.

Wenn ihr Sport machen wolltet, solltet ihr euch unbedingt um ein Fitnessstudio hier kümmern. Je nachdem wo ihr wohnt und oder wie viel ihr bezahlten wollt, könnt ihr euch viele verschiedene Studios aussuchen. Direkt in dem Stadtzentrum sind die Studios natürlich etwas teurer als außerhalb. Hier müsstet ihr allerdings dann natürlich wieder die Bahn nehmen.
Außerdem solltest du dich natürlich auch mit möglichen Bars oder Clubs beschäftigen. Wenn du feiern willst, frag am besten deine Klassenkameraden oder Leute die schon etwas länger hier sind. Die werden schon wissen wo man so hingehen kann.

Zu guter Letzt solltest du dich vor allem in deiner ersten Woche unter Leute mischen. Wenn du alleine kommst und dies nicht tust garantiere ich dir, dass es dir ganz schnell zu langweilig wird. Mache neue Bekanntschaften indem du zu den ILA Aktivitäten gehst und besuche auf jeden Fall den language exchange. Wenn du wirklich auf die Leute zugehst, wird es ganz sicher nicht schwer fallen mit neuen Leuten schnell Kontakt aufzunehmen.

Die erste Woche in einem fremden Land und das ganz alleine auf einer Sprachreise nach Frankreich kann ganz schön schwierig sein. Alles ist einem fremd und man fühlt sich leicht etwas verloren, selbst wenn die Stadt, wie Montpellier, nicht allzu groß ist. Nach den ersten Tagen wird alles ziemlich einfach und so langsam kennst du dich auch besser aus. Wenn du dann erstmal neue Leute kennengelernt hast, merkst du doch, dass es auch wirklich interessant sein kann. Nach und nach kommt man immer mehr an und fühlt sich wohler in der ehemals fremden Stadt. Wenn du länger hier bleibst, wird dieser Ort hier wie ein zuhause für dich. Nach gut vier Monaten, möchte ich eigentlich nicht wieder weg. Ich habe hier nicht nur französisch lernen können, sondern habe auch etwas den Süden Frankreich und die französische Kultur besser kennengelernt. Die Sprachreise nach Montpellier war eine tolle Erfahrung.