Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Französisch lernen

Was sind die meistempfohlenen französischen Bücher für Anfänger?

  • Zurück zur Liste
  • Vorheriger Artikel
  • Nächster Artikel
Was sind die meistempfohlenen französischen Bücher für Anfänger?

Sie haben sich entschieden, Französisch zu lernen! Sie sind in einer Sprachschule für Französisch angemeldet. Aber nur der Unterricht reicht Ihnen nicht aus, Sie möchten gerne mehr Französisch lernen. Warum lesen Sie nicht französische Bücher?
Oft fragen die Schüler ihre Lehrer, was die beliebtesten Französisch Bücher sind. Wenn Sie gerne Bücher lesen, dann sollten Sie es auch auf Französisch tun, so können Sie gleichzeitig Ihren Wortschatz und Ihre Grammatik verbessern.

Sie sind überzeugt, aber Sie wissen nicht, mit welchem Buch Sie anfangen sollen. Sie lernen Französisch, aber Sie denken, dass Bücher auf Französisch zu lesen sehr schwer ist? Finden Sie nachfolgend einige interessante Anregungen für das Lesen Französischer Bücher, vor allen Dingen für Anfänger.

Französische Bücher für Anfänger

1. Die wesentlichen Vorteile Bücher auf Französisch zu lesen

  • Literatur ist eine Reise durch Raum und Zeit und lässt Ihre Fantasie arbeiten
  • Literatur lässt Sie gesellschaftliche Aspekte entdecken, die Ihnen beim Französisch lernen helfen
  • Sie werden die französische Literatur und Französische Autoren auf Französisch entdecken, dieses ist weitaus besser als in Übersetzungen
  • Wenn Sie ein visuelles Gedächtnis haben, Sie sich also besser an Informationen erinnern, die Sie mit Ihren eigenen Augen gesehen haben, dann können Sie so gut Französisch lernen. Sie fixieren Sie Rechtschreibung und Grammatik und behalten diese so besser. Es macht Spaß, so Französisch zu lernen.

2. Einige Tipps für Französisch Bücher für Anfänger

1/ Le Petit Nicolas, von René Goscinny

Ein großer Klassiker, der nicht neu ist, sich aber sehr gut zum Französisch lernen eignet, auch für Anfänger. Er ist lustig geschrieben und wird Sie in die Welt der Kinder mitnehmen.

Nicolas ist ein kleiner Junge, der die Schule liebt, vor allem während der Pausen. Er trifft sich mit seinen Mitschülern Alceste, Geoffrey, Eudes, Joachim, Maixent, Rufus, Clotaire und sogar mit Agnan, der in einer stillen Ecke seine Hausarbeiten durchsieht. Die Pausenaufsicht, Bouillon, versteht nicht, warum die Kinder sich balgen, um Spaß zu haben. In der Klasse ist die Lehrerin auch oft mit den Kindern, die eigentlich sehr artig sind, überfordert.

Nicolas hat einen Vater und eine Mutter, die sich manchmal streiten, sich aber dann schnell wieder versöhnen. Nicolas versteht nicht, warum sein Vater immer genervt ist, wenn dieser ein Geschenk seiner Schwiegermutter erhält. Ein Geschenk – das ist doch toll! Im Urlaub findet Nicolas schnell viele neue Freunde, mit denen er sehr viel Spaß hat. Er muss Marie Hedwig, der Tochter eines Nachbars, viele Dinge erzählen. Normalerweise mag er keine Mädchen, da diese immer weinen (Nicolas weint auch manchmal, aber dafür gibt es dann auch richtige Gründe), aber mit Marie-Edwige ist es anders, er mag sie. Sie ist ziemlich hübsch mit ihren gelben Haaren und blauen Augen.

Dieses Buch ermöglicht es Ihnen, in die Welt der Kinder einzutauchen und dabei lernen Sie Französisch, Ausdrücke und Vokabeln der tagtäglichen Umgangssprache, als wären Sie in einer französischen Gastfamilie.

2/ Monsieur Ibrahim et les fleurs du coran, von Eric-Emmanuel Schmitt

Dieses ist ein sehr schönes Französisch Buch, das Sie nach dem Französisch Studium von etwa einen Jahr gut lesen können. Der Schreibstiel ist einfach und das Buch ist kurz. Es ist schnell zu lesen, es ist zugänglich für fast Anfänger. Es ist ein kleiner Roman von Eric-Emmanuel Schmitt, der auch als Film veröffentlicht wurde.

Monsieur Ibrahim et les Fleurs du Coran ist die fiktive Biographie des Lebens eines jungen Pariser, deren Eltern getrennt sind und der bei seinem Vater lebt. Der Autor erzählt so die Kindheit von Bruno Abraham Kremer, und die Entdeckung seines „Großvater“ Ibrahim, der ein lokales Lebensmittelgeschäft hat.

Ein kleines Französisch Buch mit sehr viel Emotionen, dass sich sehr gut auch für fast Anfänger lesen lässt.

3/ Le Petit Prince, von Antoine de Saint-Exupéry

Der kleine Prinz ist ein französisches Kinderbuch geschrieben für Erwachsene. Sein Schreibstiel sorgt für Spaß und Nachdenklichkeit für Leser jeden Alters und es kann Ihnen beim Französisch lernen sehr helfen.

Der Autor, ein Pilot, stürzt mit seinem Flugzeug in der Wüste Sahara ab. Während er versucht, seine Maschine zu reparieren, erscheint ein kleiner Junge, der ihn fragt, ein Schaf zu zeichnen. Dieser kleine Junge ist nichts anderes als der „kleine Prinz„, der vom Asteroiden B612 kommt, wo er drei Vulkane und eine Rose zurückgelassen hat. Dieser kleine Kerl machte zahlreiche Bekanntschaften und entdeckt Liebe und Freundschaft.

Dieses Französisch Buch ist mit einem minimalistischen Vokabular geschrieben, daher also sehr gut für Anfänger geeignet. Der Vorteil dieses Buches ist, dass für alle Niveaustufen gelesen werden kann, denn je mehr Sie Französisch lernen, desto mehr werden Sie die Feinheiten dieses Französisch Buches verstehen.

4/ Vendredi ou la vie sauvage, von Michel Tournier

Ein wunderbarer Roman für Kinder und Jugendliche über Abenteuer und Flüchte in Träume. Vendredi ou la Vie sauvage ist ein Französisch Buch von Michel Tournier, 1971 veröffentlicht. Es ist sehr gut für Anfänger zum Französisch lernen geeignet.

Es basiert auf dem Buch Robinson Crusoe von Daniel Defoe. Es ist eine einfache und faszinierende Geschichte eines Mannes auf einer einsamen Insel im Pazifik. Diese Französisch Buch befasst sich mit den komplexen Fragen der Unterschiede zwischen den Kulturen, der Einsamkeit, der Zeit und der Beziehung zur Natur.

Es gibt Spezialausgaben dieses Buches, das Extraseiten mit Wissensfragen, Textfragen und Quizz beinhaltet. Ein guter Weg, Französisch zu lernen, so als ob Sie ein Französisches Kind wären, das sein erstes Buch liest.

5/ Herausgeber CLE International

Es gibt im Verlag CLE International eine Sammlung « Lectures CLE en français facile », die 67 Titel der klassischen Autoren umfasst. Diese Bücher sind auf Anfänger für das Französisch lernen konzipiert, die klassischen Bücher werden also vereinfacht dargestellt.

Jules Verne, Alexandre Dumas, Victor Hugo, Emile Zola usw., alle großen französischen Autoren sind vertreten. Die Texte sind in vier Schwierigkeitsstufen basierend auf der Anzahl der Vokabeln dargestellt. Es gibt Französisch Bücher für Anfänger bis zum hohen Niveau. Diese Bücher kosten weniger als 5 Euro, einige haben sogar eine Audio-Version.

Da Sie jetzt sicherlich keine Zweifel mehr in Bezug auf die Vorteile des Lesens Französischer Bücher für Anfänger haben, gehen Sie am besten in die nächste Buchhandlung oder suchen auf dem Internet Ihre Bücher aus. Französisch lernen ist so leicht gemacht und Sie haben noch viel Spaß dabei.